Marillen


Marillen
n.
Aprikosen

Oktoberfest Bierlexikon. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wachauer Marille — ist eine geschützte Ursprungsbezeichnung für Marillen (Aprikosen) aus dem Gebiet der Wachau (Niederösterreich) und einiger in der Nähe liegenden Orten. Inhaltsverzeichnis 1 Mitgliedsgemeinden 2 Marillenanbau in der Wachau 3 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Marmelade — Mandarinenmarmelade Marmelade (von portug. marmelo für Quitte, aus dem griech. melimelon „Honigapfel“) ist die traditionelle Bezeichnung für einen Brotaufstrich, der aus mit Zucker eingekochten Früchten hergestellt wird, ohne dass Fruchtstücke im …   Deutsch Wikipedia

  • Schlanders — (ital: Silandro) …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Küche — Die Österreichische Küche wird oft mit der Wiener Küche gleichgesetzt, jedoch bietet die traditionelle Kochkunst Österreichs viele regionale Ausprägungen, die meist im Zusammenhang mit der Kochtradition der k. u. k. Monarchie Österreich Ungarn… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Wäschermädeln — sind eine in der Österreichischen Küche bekannte warme Mehlspeise mit Marillen. Inhaltsverzeichnis 1 Zubereitung 2 Wissenswertes 3 Literatur 4 Ein …   Deutsch Wikipedia

  • Aprikose — Aprikosen Systematik Ordnung: Rosenartige (Rosales) Familie: Rosengewächse (Rosaceae) …   Deutsch Wikipedia

  • Aprikosen — Aprikose Aprikosen Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Aprikosenbaum — Aprikose Aprikosen Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Laas (Südtirol) — Laas (ital.: Lasa) …   Deutsch Wikipedia

  • Malete — Aprikose Aprikosen Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) Unterklasse …   Deutsch Wikipedia